Deinen Langstreckenflug Buchen+Tipps

G'Day ihr Lieben, 

 

Ich begebe mich im März erneut auf die Reise nach Australien. Um dort hinzugelangen, muss man allerdings erst immer den Langstreckenflug hinter sich bringen. Deshalb gibt es im folgenden Post einige Ratschläge zur Suche des perfekten Flugs, Tipps bei der Buchung und Informationen wie ihr am komfortabelsten reist.  

 

 

Beginne ich mal  damit, wie ihr den perfekten Flug für euch findet und nach welchen Kriterien ich meine Flüge buche. 

 

Kostenübersicht

Zuerst solltet ihr euch informieren, wie viel ein Flug bei den verschiedenen Fluggesellschaften kostet und welche die Strecke überhaupt anbieten. Die Spitzenrenner, von denen man am meisten hört, sind dabei Singapore Airlines, Qantas, Emirates und Etihad. Allerdings fliegen auch China Air, British Airways, Lufthansa und mehr, Ziele in Australien an. 

Wenn ihr möchtet, könnt ihr euch nun auf eine Fluggesellschaft festlegen, oder ih nehmt einfach das günstigste Flugangebot.

 

Reisedatum 

Die Flugpreise variieren immer nach Airline, Reise-, Buchungsdatum und Flugdauer. Deshalb ergibt es viel Sinn, sich früh genug eine günstige Strecke mit preiswerten Datum heraus zu suchen und alles im Auge zu behalten. Dazu können euch bestimmte Apps, die euch die Preisspannen für die bestimmten Monate und Tage anzeigen, eine große Hilfe sein. Ich z.B. habe ,,Hopper'' auf meinem Handy installiert. Diese zeigt einem an, an welchen Tagen Flüge besonders günstig oder auch teuer sind.

 

Flugdauer

Habt ihr dann euer Reisedatum bestimmt, solltet ihr auf die Dauer eures Flugs achten. Je länger ihr unterwegs seit, desto geringer sind normalerweise auch die Kosten des Flugs, aber desto anstrengender auch die Reise... Fragt euch am besten , ob ihr wirklich mehr als die ungefähr nötigen 25-29 Stunden unterwegs sein möchtet. Für diejenigen unter euch, die gerne noch Tagesstops in z.B. Dubai oder Singapur einlegen möchten um sich umzuschauen, wäre es sehr sinnvoll Flüge mit langen Aufenthaltszeiten auszusuchen. Allerdings gibt es auch Flüge mit mehr als 1. Zwischenstopp... diese sind auch wieder im Normalfall günstiger, aber wer nicht unnötigerweise mehr fliegen möchte und stress haben will als er muss, sollte bei einem Stopp bleiben.

 

Airline 

Ich persönlich reise immer sehr gerne mit Qantas, da ich dort meine Flugmeilen sammeln kann, den Service toll finde und der Airline vertraue. Das ist aber Geschmacksache. Mit Qantas Airlines findet ihr bereits gute Flüge (Hin-und Rückflug) für ca. 1,030€ Economy zu bestimmten Zeiten im Jahr (Stoßzeiten sind teurer). Diese sind dann meistens mit Gabelflügen von Emirates gemischt, da die beiden Konzerne miteinander kooperieren.

Wenn ihr aber mehr sparen möchtet, dann schaut mal bei Cathay Pacific vorbei. Die verkaufen  Flüge für bereits 800-900€ und ich habe auch schon welche für 750€ von anderen asiatischen Fluggesellschaft gesehen. 

Wie gesagt, hier kommt es wirklich auf eure persönlichen Vorstellungen an, ob ihr 750€ oder mehrere tausende Euros zahlen wollt. Ich kann immer nur jedem, der einen Langstreckenflug bucht ans Herz legen, dass guter Service und mehr Raum sich auf der Reise auszahlen wird! 

 

Hier ein paar Airlines, die Australien ansteuern:


 

 

Buchungsdatum

Jetzt hast du einen Flug gefunden, den du gerne buchen möchtest. Die z.B Hopper App zeigt dir an, bis zu wie viel Geld du sparen könntest, wenn der Flug am wenigsten kostet. Präge dir den angegebene Sparpreis ungefähr ein. Nun heißt es entweder warten und den Flug beobachten, oder bereits zuschlagen.

Hier kommt es nämlich auf dein Bauchgefühl an. 

Flugpreise können sehr viel variieren. Einige sind nach kurzer Zeit ausgebucht und andererseits kommen wieder neue dazu. Sie können von heute auf morgen ihren Minimalpreis erreichen, aber eben so schnell teurer werden.

Ich persönlich warte erst immer ab, wie genau die Bewegungen sind. 

Ein kleiner Tipp: wenn ihr euch die STA Travel App herunterlädt, könnt ihr ebenfalls auf die Buchungsbewegungen achten und dann zuschlagen, wenn ihr merkt, dass sich viele für die gleichen Flugdaten wie ihr interessieren.  Das ist nämlich ein weiterer Indikator dafür, dass die Flüge (nah) an ihrem Preisminimum sind.

 

 

Nun zu dem reinen Buchen von eurem Langstreckenflug nach Australien.   

Ihr könnt entweder online direkt bei den Fluggesellschaften buchen, oder ihr geht in ein Reisebüro. Somit habt ihr mehr Sicherheit sollte während euerer Reise etwas schief laufen. 

 

Erzähle ich euch mal von meiner Buchung:

Ich habe Ende letzten Jahres einen Gutschein im Wert von 100,00€ bei einer Ausgabe ab 1000,00€ vom STA Travel Newsletter bekommen. 

Um nach Australien zu gehen musste ich Flug und Krankenversicherung haben. Der Gutschein ist nur einlösbar, wenn man zusätzlich etwas zu einem reinen Flug bucht, also dachte ich, erledige ich beide Dinge auf einem Streich.  

Deshalb habe ich erst Flugpreise verglichen und als ich gemerkt habe, dass viel Bewegung an meinem Wunschdatum herrschte und die Preise ihr Tief erreicht hatten, bin ich ins STA Reisebüro gegangen. 

Dort habe ich dann noch meinen favorisierten Flug bekommen (29h/1038,00€) und gleichzeitig eine Reisekrankenversicherung gebucht (ca.130,00€, dazu aber bald mehr).  

 

Da ihr euren Flug nun erfolgreich gebucht habt, überlegt ihr bestimmt, wie man sich denn am besten über so eine lange Zeit hinweg beschäftigen kann.  

Ich denke viele von euch haben es nicht so einfach wie ich in dieser Materie, denn mich machen wirklich ein gutes, langes Audiobuch und ein Sudokuheft glücklich.

 

Zum einen habt ihr bei den meisten Flügen im A380 einen eigenes Onboard Entertainment zur verfügung. Dort könnt ihr euch neue Filme anschauen, Serien-Marathons starten, spielen und Musik hören. Zudem kann man auch das Flugzeug beobachten und sehen, wie lange man noch in der Luft verbringt. 

Allerdings ist nicht jeder ein Fan von 15 Stunden am Stück Filme sehen. 

Wenn das bei euch der Fall ist, ist es ganz ratsam seinen Laptop einzustecken. Vielleicht wollt ihr ja anfangen über eure Reise zu bloggen, oder einfach Tagebuch schreiben? Falls ihr gerade eine Serie schaut, die euch gepackt hat, downloaded doch einfach ein paar Episoden von z.B. Netflix herunter. 

Eigene Musik zu haben ist auch nicht verkehrt, denn wer sich zu 100% auf den Flugzeugbildschirm verlässt, hat ein Problem wenn gerade dieser nicht funktionieren sollte... und ihr habt keinen automatischen Anspruch auf einen Platzwechsel oder ähnliches. 

Ansonsten helfen Bücher für die Leseratten, oder einfach der sympathische Sitznachbar, der sich gerne unterhält, denn geteiltes Leid ist ja schließlich halbes Leid. 

 

Fliegt ihr mit Qantas, kann ich euch garantieren, dass ihr großen Freiraum haben werdet. Vor allem wenn ihr von eurem Sitz aufsteht und in die Abteile am Ende des Ganges geht. Dort könnt ihr euch dann im Bad ein wenig auffrischen, vielleicht auch umziehen, oder einfach an der kostenlosen Minibar etwas naschen. Vielleicht findet ihr ja auch hier gesprächige Mitflieger! Dehnübungen sind sehr zu empfehlen, um eurer Thromboserisiko zu minimieren! Dafür habt ihr ebenfalls genug Platz an den Endräumen.

 

Wenn ihr aber versuchen möchtet viel zu schlafen, dann würde ich an eurer Stelle erstens einen späten Flug buchen, zweitens auf dem ersten Flug (wenn er z.B. nur 7h nach Dubai geht) wach zu bleiben und auf dem ,,Schlafflug'' entspannende Musik zu hören, bzw. eigene Ohrenstöpsel mitzubringen und diese zu nutzen.

Schlafmasken sind sehr zu empfehlen, wenn es draußen heller wird. Ich habe damals extra eine von Ohropax für das fliegen bestellt, die nicht direkt auf meinen Augen liegt und somit viel bequemer zu tragen ist, aber ihr bekommt auch eine ,,normale'' von eurer Fluggesellschaft.

Ebenso empfehlenswert, eine eigene wärmere leichte Decke! Somit hast du zwei (eine deiner Fluggesellschaft) wenn du es dir gemütlich und warm machen möchtest.

Zusätzlich ziehe ich mich im allgemeinen warm an um mehr Kuschelfaktor zu besitzen und das Frieren vorzubeugen.

 

Diese Tipps beziehen sich auf die Fluggesellschaften Qantas/Emirates und meinen eigenen Erfahrungen.  

 

Das dürfte glaube ich soweit alles sein, jedenfalls ist mein Kopf erst einmal leer. 

Habt ihr noch weitere Tipps für Langstreckenflieger? 

Dann teilt sie doch in den Kommentaren. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0