· 

Partnervisum (Subclass 820/801)

Stand 23.07.2018

G'Day ihr Lieben, 

 

heute wird es Zeit um euch über den Visumverlauf für das Partnervisum (Subclass 820/801) der australischen Einwanderungsbehörde aufzuklären. Generell gibt es mehrere Visa Kategorien und Möglichkeiten zu seinem australischen Partner zu ziehen. Auf diese werde ich in diesem Beitrag aber nur allgemein und kurz eingehen. 

 

Wenn man in einer Beziehung mit einem australische Partner ist, gibt es einem nicht automatisch das Recht auch an seiner Seite mit ihm in Australien zu leben, so wie in Deutschland. Dabei ist es ganz egal, seit wie lange man schon zusammen ist und ob man miteinander verheiratet ist oder nicht. Jeder muss sich für ein Partnervisum bewerben. 

 

Jetzt kommt es darauf an, zu welcher Zeit man mit, bzw. zu seinem Partner nach Australien zeihen möchte. Ist man noch nicht so lange in der Beziehung (weniger als ein Jahr), kennt sich persönlich und möchte schon heiraten, dann kommt das Prospective Marriage Visa (Subclass 300) in Frage. Dieses Visum muss außerhalb Australiens beantragt werden und erst nach Genehmigung darf man einreisen und muss innerhalb von 9 Monaten heiraten und die weiteren nötigen Bewerbungsschritte einleiten.

 

Seit ihr länger als ein Jahr in einer eheähnlichen Beziehung, gibt es mehrere und kostengünstigere Möglichkeiten.

 

Befindet ihr euch zur Zeit außerhalb Australiens, könnt ihr das Partner (Provisional) visa (Subclass 309) and Partner (Migrant) visa (Subclass 100) beantragen. Dieses Visum beinhaltet Zwei Schritte, ähnlich wie das Partner visa (Subclass 820/801). Dieses könnt ihr, wie auch das 309/100 Visum, beantragen sobald ihr mehr als 12 Monate in einer eheähnlichen Beziehung gelebt habt, oder verheiratet seid. Zur Zeit des Antrags und der Entscheidung müsst ihr in Australien sein. Dies ist möglich, solltet ihr euch auf einem Visum befinden, mit dem ihr ein weiteres beantragen dürft. Ich könnt also keine ,,No-Further Stay'' Kondition haben.

 

Nun werde ich spezifischer auf das 820/801 Visum und unsere Bewerbung eingehen, denn das ist das Visum, welches mein Partner und ich eingereicht haben.

Erst einmal war es garnicht so einfach sich für das richtige Visum zu entscheiden. Wir hatten quasi alle drei Varianten offen und wollten so schnell wie möglich wieder zusammen leben. Nachdem wir dann mehrere Migrationsanwälte hinzugezogen hatten, entschieden wir uns dafür dass das 820/801 Visum das beste für unsere Umstände war. 

 

Die Voraussetzungen für die Beantragung:

- euer Partner muss entweder Australischer Staatsbürger, Permanent Resident oder berechtigter Neuseeländischer Staatsbürger sein

- ihr müsst verheiratet, oder seit mindestens 12 Monaten in einer eheähnlichen (DeFacto) Beziehung leben 

- ihr müsst bei der Beantragung wie auch bei der Entscheidung innerhalb Australiens sein

 

Das Partnervisa (820/801) ist zweischrittig. Zuerst müsst ihr euch für die Temporary Residency (820) bewerben und wenn ihr diese erhalten habt, müsst ihr erneut Dokumente einreichen und erneut wartet bis eure Permanent Residency (801) genehmigt wird. Dieser ganze Prozess ist sehr aufwändig und langwierig.  

 

Unsere ersten Schritte für die Bewerbung waren ein wenig verwirrend, denn wir wollten eigentlich das Visum selbstständig beantragen. Nachdem Nathan dann aber mehrmals mit dem Department of Immigration gesprochen hatte, entschieden wir uns doch dazu einen Migrationsanwalt zu engagieren, da die ganze Bewerbung ziemlich komplex ist. Die richtige Person für diesen Job zu finden war ebenfalls nicht leicht, denn es gibt leider viele Scams oder viel zu überteuerte Angebote! Nachdem ich dann aber ein paar Tage lang im Internet herumgesucht, und einige Leute angeschrieben hatte, entschieden wir uns dafür eine deutsche Migrationsanwältin zu buchen, die nun in Australien sesshaft ist und damals selbst auf einem Partnervisum nach Australien gekommen ist. Das war zum Glück auch genau die richtige Entscheidung, denn so konnten wir das Visum stressfrei und ohne Missverständnisse beantragen. 

 

Der Großteil der Bewerbung musste von mir ausgefüllt werden, da ich die Hauptbewerberin bin und mein Partner als Sponsor angesehen wird.

Nachdem wir einige Skypegespräche mit unserer Migrationsanwältin hatten, fingen wir an unsere Dokumente zusammenzustellen. Wenn ihr euch bewerbt, denkt bitte daran, dass ihr wirklich fast alles aus eurem vorherigen Leben preisgeben müsst und viele Behördengänge vor euch liegen, die relativ viel Zeit in Anspruch nehmen können! Beginnt also so früh wir möglich mit der Organisation. 

 

Als erstes haben wir unsere Reisepässe und Fotos eingesandt. Hierzu mussten wir alle Dokumente, die jemals in unserem Besitz waren zusammensammeln. Für mich hieß das den Kinderreisepass und meinen abgelaufenen Reisepass heraus kramen. 

Danach haben wir angefangen Informationen für die nötigen Formulare (80 und 956) zusammenzustellen. Insgesamt müsst ihr dazu die gesamten Daten von euch und eurer Familie preisgeben. Dies beinhaltet wichtige persönliche Daten, Urlaube, Bildung und allgemeine Informationen. 

Ihr müsst beweisen können, dass ihr in einer wahren und andauernden Beziehung seit. Um dies zu tun, müsst ihr Beweise in vier verschiedenen Kategorien vorlegen können. Diese sind aufgelistet in dem folgenden Screenshot:

Für diesen Teil der Bewerbung solltet ihr versuchen so viele Dokumente wie möglich zusammenzustellen, da euer Case-Officer sich an diesen orientiert um zu entscheiden ob eure Beziehung wahr und andauernd ist, oder nicht. 

 

Zudem braucht ihr mindestens zwei 888 Statutory Declaration Formulare von australischen Staatsbürgern. In diesem Formular müssen Familie/Freunde bestätigen dass sie euch als Paar kennen und dass eure Beziehung echt ist. Auch hier gilt, je mehr, desto besser. Nathan und ich haben letztendlich 30 Statutory Declarations zusammenbekommen. Zudem haben wir noch zusätzliche Bestätigungsbriefe aus Deutschland bekommen. Diese konnten wir als extra Anhang mitsenden. 

 

Habt ihr alles fertiggestellt, könnt ihr die Bewerbung absenden, So bald ihr dies tut müsst ihr den vollen Kostenbetrag and das Department anweisen. Diese Kosten haben sich über die letzten Jahre hinweg drastisch erhöht und werden immer noch jedes Jahr zum Ende des finanziellen Jahres gesteigert. 

 

Sobald ihr einen Case-Officer zugeteilt bekommt, müsst ihr noch jeweils polizeiliche Führungszeugnisse von jedem einreichen. Ich musste ein deutsches und ein australisches vorweisen, da ich innerhalb der letzen 10 Jahre mehr als 12 Monate in Australien gelebt habe. Zudem kommt noch ein Gesundheitstest, den ihr bestehen müsst. Ihr könnt all diese Dokumente aber auch gemeinsam mit dem anderen Teil eurer Bewerbung einreichen. Allerdings könnte es sein, dass ihr dann Dokumente erneuern müsst, da sie nur jeweils ein Jahr lang gültig sind und die Bearbeitungszeit so lang ist! Wenn ihr also sparen möchtet, würde ich an eurer Stelle warten.

 

Das war der erste Teil der Bewerbung.  

Nun heißt es warten, warten, warten, bis eure Bewerbung bearbeitet wird. 

Momentan liegen die Wartezeiten dafür bei bis zu 30 Monaten!

 

Habt ihr dann euere Temporary Residency (820) genehmigt bekommen, müsst ihr erneute Dokumente einreichen um zu beweisen dass ihr stets noch in einer ehrlichen und echten Beziehung seid! Habt ihr dies getan, dann müsst ihr wieder bis zu aktuell 2 Jahren warten um eure Permanent Residency (801) genehmigt zu bekommen. Sobald ihr diese habt, könnt ihr Australien uneingeschränkt betreten und verlassen und genießt fast alle Rechte, wie auch ein Staatsbürger. Allerdings ist unter anderem das Wählen ausgeschlossen. Dazu benötigt ihr die Staatsbürgerschaft, die ihr (zur Zeit) 4 Jahre nach der Genehmigung der PR Beantragen könnt. 

 

Der ganze Verlauf für das Visum ist also sehr langwierig und Umfangreich. 

Wir haben vor circa zwei Monaten unsere Bewerbung eingereicht und es liegen noch gute 28 Monate vor uns, bevor wir wissen, ob unser Antrag genehmigt wurde. Zur Zeit warten wir darauf, einen Case-Officer zugeteilt zu bekommen und unsere restlichen Checks (Führungszeugnisse und Gesundheitscheck) einzureichen. 

Jetzt fragen sich bestimmt einige von euch, wie es dann sein kann, dass ich momentan im Land bleiben darf? Ganz einfach, wenn man sich innerhalb Australiens für das Partnervisum bewirbt, muss man auch im Land sein, wenn eine Entscheidung getroffen wird. Das bedeutet, dass ich ein Visum brauche um hier bleiben zu dürfen. Dazu gibt es das sogenannte Brückenvisum A. Dieses ist in Kraft getreten, sobald mein Touristenvisum ausgelaufen ist und erlaubt es mir ihn ohne Einschränkungen hier leben, arbeiten und studieren. Wenn ich das Land verlassen möchte muss ich allerdings ein anderen Brückenvisum beantragen und sollte das Visum läuft ab, sobald das Department of Immigration eine Entscheidung bezüglicher unserer Bewerbung getroffen hat. Ich halte euch auf dem Laufenden! 

 

Update Mai 2020:

Ich habe in Dezember 2019 die 820 Subclass genehmigt bekommen und führe nun die temporäre Staatsbürgerschaft. 

Diese erlaubt es mir Australien zu verlassen und wieder einzureisen so oft ich möchte, ohne ein Brückenvisum beantragen zu müssen. Zudem hat man mehr Freiheit in Bezug zu einigen Dingen, wie z.B. banklichen Angelegenheiten, usw. 

Da wir unsere Bewerbung vor zwei Jahren eingereicht haben, qualifiziere ich mich ab diesem Monat für die permanente Aufenthaltsgenehmigung.

Mehr Details über die Genehmigung findet ihr unter dem 801 Post. 

 

Dieser Post dient lediglich zur allgemeinen Information und nicht zur Konsultierung oder Anleitung. Ich übernehme keinerlei Haftung für den Inhalt. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0